[RSArchive Icon] Rudolf Steiner Archive Home  Version 2.5.4
 [ [Table of Contents] | Search ]


[Spacing]
Searching Das Christentum als Mystische Tatsache und die Mysterien des Altertums
Matches

You may select a new search term and repeat your search. Searches are not case sensitive, and you can use regular expressions in your queries.


Enter your search term:
by: title, keyword, or contextually
   


Query was: christus

Here are the matching lines in their respective documents. Select one of the highlighted words in the matching lines below to jump to that point in the document.

  • Title: GA008: Chapter III: Plato als Mystiker
    Matching lines:
    • Diesen Logos spricht der platonisierende Philo wie den Christus an:
  • Title: GA008: Chapter V: Die ägyptische Mysterienweisheit
    Matching lines:
    • und Christus» diesen Parallelismus schlagend nachgewiesen. Man
    • unter dem Volk und erforschete von ihnen, wo Christus sollte geboren
    • Und es liegt das Unterscheidende des Buddha von dem Christus in dem,
    • was nötigte, das Leben des Christus Jesus über das Buddha-Leben hinauszuführen.
    • Buddha und Christus werden nicht verstanden, wenn man sie bloß zusammenwirft.
    • ein Buddha, ein Christus nur in einer ganz bestimmten Weise leben. Man
    • wie die Evangelien eine solche des Christus Jesus sein wollen. Beide
    • nicht. Seine Auferstehung erfolgt. Er enthüllt sich als Christus für
    • das selige Leben des Allgeistes. Christus Jesus erweckt diesen Allgeist
    • aufgefaßt worden. Zu dem Christus Jesus, dem Initiierten, dem in einzig-großer
    • christliche Gemeinde unlösbar verknüpft mit der Persönlichkeit des Christus
    • geschehe: «Heute ist Christus geboren worden; heute
    • » – In dem Christus-Erlebnis hat man zu sehen eine ganz bestimmte
    • Christus-Erlebnis durchmachte, dann war er durch seine Einweihung in
  • Title: GA008: Chapter VII: Das Lazarus-wunder
    Matching lines:
    • «Wort». Und Christus ist ihm das «Wort». Plato
    • angeknüpft. Lazarus war durch den Christus Jesus selbst ein Eingeweihter
    • zu erheben. Er war aber zugleich der erste christliche und von dem Christus
    • dem Christus Jesus Person geworden war, daß also in sinnlicher Persönlichkeitserscheinung
  • Title: GA008: Chapter VIII: Die Apokalypse des Johannes
    Matching lines:
    • In einen geheimen Sinn gehüllt erscheint, was durch den Christus Jesus
    • verfolgt werden kann. Durch den Christus Jesus ist der Weg vorgezeichnet,
    • wenn man sich durch Christus ein Stück des Weges führen läßt und dann
    • Christus Jesus hat den Weg gewiesen zum Ewigen. Das Wissen muß in ungeschwächter
    • Eines: Christus ist das göttliche Wort, die ewige Weisheit, die im Menschen
    • Gott erkauft hat mit seinem Blute, der Jesus, der den Christus in sich
    • den Christusimpuls verwandelt worden sind. – Es erfolgt die Öffnung
    • Sinne Eingeweihte erfährt, wie der Christusimpuls in das Erdenleben
    • heißt geistlich die Sodoma und Ägypten, da auch ihr Christus gekreuzigt
    • ist» (11,8). Die Bekenner des Christus sind damit gemeint. Sie
    • Christus Jesus sein. «Geistlich Sodom und Ägypten», ist
    • den Christusimpuls wandelt. Christus ist überall in der niederen
    • überwinden werden, die den gekreuzigten Christus zur Erweckung bringen,
    • der Welt unseres Herrn und seines Christus entstanden; und er wird regieren
    • Christus» hinweist; der christliche Eingeweihte erfährt die verborgenen
    • Wirkungen des «offenbaren Christus».
  • Title: GA008: Chapter IX: Jesus und Sein Geschichtlicher Hintergrund
    Matching lines:
    • inwiefern die damalige Zeit reif war für eine Erfassung des Christus-Geheimnisses.
    • Christus, den Logos, so daß dieser in ihr Fleisch wurde. Seit dieser
    • Aufnahme ist das «Ich» des Jesus von Nazareth der Christus,
    • daß das «Ich» des Jesus der Christus wird, das ist durch
    • kommen konnten; durch das Christus-Ereignis sollte vor die ganze Menschheit
    • etwas – eben die Taten des Christus – hingestellt werden, so daß die
  • Title: GA008: Chapter X: Vom Wesen des Christentums
    Matching lines:
    • begreifen. Christus ist ihnen der Logos. Er ist zunächst als solcher
    • blühte, zu einem wirklichen Verständnisse des Christus-Gedankens führen
    • einen Christus gebären könne, an dem der geschichtliche gemessen werden
    • in dem fleischgewordenen Christus, in Jesus. Durch Jesus ist also die
    • sich verständigen. Christus und Jesus mußten in ein Verhältnis gebracht
    • von dem Christus in dem Jesus ausgeht. Vereinigung der Seele mit ihren
    • höchsten Kräften ist zugleich Vereinigung mit dem geschichtlichen Christus.
    • geschichtlichen Christus hinblicken wie das physische Auge zur Sonne;
    • ermöglicht, ist in dem erschienenen Christus gegeben. Er ist,
  • Title: GA008: Chapter XI: Christentum und Heidnische Weisheit
    Matching lines:
    • Gott, den Mensch gewordenen Gottesgeist, den Logos, Christus, auf geistige
    • die in seinem Sinne dachten, eine Christusgeburt innerhalb der Welt
    • sich somit in einer Spaltung. Sie führt zu einer Christus-Idee, die
    • Weltanschauungen; und andrerseits zu einem Zusammenfließen dieser Christus-Idee
  • Title: GA008: Chapter XII: Augustinus und die Kirche
    Matching lines:
    • sagte ihm, daß mit dem Christusereignisse andere Verhältnisse für die
    • hatten. Für ihn stand fest, daß in dem Christus Jesus dasjenige in der
    • bis Christus im Fleische erschien, von wo an die wahre Religion, die
    • des Christus und alles dessen kommen, was mit ihm zusammenhängt. Dies
    • wäre eine durch das Christus-Ereignis bereicherte Mysterien Erkenntnis
    • welche mit dem Christus-Ereignis zusammenhängen, aus den schriftlichen
    • Seligkeit die Tatsache, daß man seit der «Erscheinung des Christus
    • der christlichen Gemeinschaft über den Christus und seine Offenbarung
    • das Christus-Ereignis bereicherten Mysterien-Erkenntnis sich entwickelt:



The Rudolf Steiner Archive is maintained by:
The e.Librarian: elibrarian@elib.com