[RSArchive Icon] Rudolf Steiner Archive Home  Version 2.5.4
 [ [Table of Contents] | Search ]


[Spacing]
Searching Rudolf Steiner Lectures by GA number (GA0243)
Matches

You may select a new search term and repeat your search. Searches are not case sensitive, and you can use regular expressions in your queries.


Enter your search term:
by: title, keyword, or context
   


   Query type: 
    Query was: geistige
  

Here are the matching lines in their respective documents. Select one of the highlighted words in the matching lines below to jump to that point in the document.

  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Erster Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • Warum forschen wir überhaupt nach einem Geistigen?
    • geistige Leben hinein, die Wege, welche zu übersinnlichen
    • dasjenige, was man in bezug auf die geistige Welt wissen kann.
    • eigentlichen Akteur ein Geistiges hätte. Und es gibt nicht
    • irgendein Geistiges, das, nur um sich zu langweilen in der
    • jedes Geistige, das irgendwo gefunden werden kann, wird auch
    • man durch die Anschauung des Geistigen auf der anderen Seite
    • Geistigen? Warum befriedigen wir uns als Menschen, die in der
    • Warum streben wir nach der Erkenntnis eines Geistigen?
    • dieses andere empfand man als eine geistige Welt. Wie diese
    • geistige Welt eben richtig gesucht werden kann, das wird der
    • geistige Welt hinein fortsetzen wollen. Wenn aber die Forschung
    • in die geistige Welt zur Erkenntnis wählt. Und so ist es
    • auch. Das wird sich uns zeigen. Forscht man in der geistigen
    • in die geistige Welt hinein, nur in eine um so
    • wiederum, wenn wir ahnen vom Geistigen, wenn wir unbestimmt in
    • dunkler Mystik vom Geistigen ahnen, träumen vom Geistigen,
    • ja, dann bleibt uns das Geistige eben unbekannt. Wir ahnen es
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Zweiter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • man über geistige Forschung sich eine Anschauung bilden
    • geistigen Ei, weiter herausschlüpfen bis zu seinen
    • Kleinen so, daß sie noch in dem Göttlich-Geistigen
    • war, da steckte man noch in dem Göttlich-Geistigen
    • sein irdisches Bewußtsein in die geistige Welt hinein. Der
    • über die geistige Welt, da wird einem kundgegeben, was in
    • der geistigen Welt vorgeht. Und von denen, die in den Mysterien
    • der geistigen Heimat der Menschen in Verbindung stehen.
    • geistigen Sinn der Handlungen, die zwischen Menschen vollbracht
    • geistige Realität.
    • so daß geistiger Inhalt in den Handlungen darinnen liegt,
    • Löwenseele, die ja so wie ein Mensch ist in der geistigen
    • wirkliche geistige Welt herein in dieses leere Bewußtsein.
    • Bewußtsein eine geistige Welt herein. Wir sind umgeben,
    • von einer geistigen Welt.
    • Bewußtsein und diesen Zusammenhang mit einer geistigen
    • wach ist, in das die geistige Welt hereingebrochen ist, dann
    • wir eine dritte, eine eigentlich geistige Welt hinzu. Die
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Dritter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • geistige Element zusammenschießt, sich ineinander
    • spiegelt, und frei schwebend im geistigen Weltenall sehen Sie
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Vierter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • Weg in die geistige Welt findet, und da gesprochen wird davon,
    • die geistige Welt hineinkommt.
    • weil der Weg, den man gehen würde in die geistigen Welten
    • Mitteln finden.] Die Dinge müssen schon auf geistigem Wege
    • Eine Göttin, ein göttlich-geistiges Wesen, von dem
    • seelisch-geistigen Teil. Dann wirst du in der Sternenstrahlung,
    • Seelisch-Geistigen im Schlafe verlassen wurden.
    • geistige, spirituelle Art.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Fünfter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • der geistigen Welt, bevor man das Erdenleben betreten hat. So
    • geistigen Welt vor seiner Geburt unmittelbar erlebt hat. Man
    • Augenblick, wo sie in die geistige Welt eintreten, verschwinden
    • alledem, was da sitzt, das Seelisch-Geistige. Aber aus der
    • sondern da stehen wir einer geistigen, einer spirituellen
    • so kommt man hinein auf einem rechten Wege in die geistigen
    • Allerunbedeutendste für die geistige Welt. Daher muß
    • dem Entwickeln höherer geistiger
    • die geistige Welt, der schaut darinnen die Toten in den Jahren
    • geistige Wesenheiten. Die göttliche Natur, von der
    • enthüllen sich als Kolonien geistiger Wesenheiten. Wir
    • trägt diesen Teil der Menschenwesenheit in jene geistige
    • Das Physische ist nur der Ausdruck eines Geistigen. Aber das
    • Geistige ist in bezug auf diesen Säftekreislauf gar nicht
    • Menschen Geistiges zusammenzuziehen mit denjenigen Organen, die
    • Illusion. Das Geistige ist nur für das Physische eine
    • in Geistiges, Geistiges in Physisches verwoben. Und hat man
    • sich von dergeistigen Welt losgerissen hat. Das ist das
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Sechster Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • Durchbrüche aus dem geistigen Leben heraus. Aber im
    • Offenbarungen aus der geistigen Welt heraus so entstellt, so in
    • das erste Geistige in uns, den astralischen Leib des
    • geistigen Welt sind der astralische Leib und das Ich. Aber wir
    • durch Initiationsanschauung in die geistige Welt
    • seinem Ätherleib heraus und sieht das Geistige, wie er im
    • die geistige Welt, die ringsherum ist, überall an, und es
    • der Tätigkeit der äußeren geistigen Welt und
    • geistigen Welt vorgeht. Statt der Träume treten
    • Wahrnehmungen der geistigen Welt auf. So daß wir sagen
    • chaotisches Gegenbild geistiger
    • imaginative Welt, in das Anschauen des Geistigen hineinkommt,
    • demjenigen, was die Wahrheit der geistigen Welt darstellt.
    • erkennend hineinversetzen will in die geistige Welt, immer
    • sich hinstellt vor die reinen Bilder der geistigen Welt. Und
    • können, statt in die Welt geistiger Wirklichkeit
    • Aber es muß, wenn über die Wege in die geistige Welt
    • hinein, über die geistige Forschung geredet werden soll,
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Siebenter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • Die geistigen Hintergründe des geschichtlichen
    • verschiedenen Lebensalter in geistiger Schau überblickt
    • Offenbarung rein geistiger Wesenheiten und rein geistiger
    • handelt es sich also darum, für die Wege in die geistige
    • Welt hinein, für Forschungen über die geistige Welt
    • Bewußtsein die geistige Welt erreichen zu wollen. Ich
    • geistigen Forschung liegen können. Da möchte ich
    • Wenn der Mensch wirklich in die geistige Arbeit hineinkommt,
    • durch die er die geistige Welt sich erschließen kann,
    • durch die er die geistige Welt schauen und — wenn ich den
    • hinter dem er die geistigen Hintergründe sucht, große
    • Natur war für denjenigen, der die geistige Welt erforscht
    • hat, dann hat er den Eindruck, er müsse in der geistigen
    • auch als geistige Individualität in der geistigen Welt
    • haben, in dem der Brunetto Latini gelebt hat, in der geistigen
    • inneren geistigen Struktur durchaus voneinander verschieden
    • geistige Tatsachen unmittelbar als geistige Tatsachen zu
    • hineinschaut in das geistige Leben, unmittelbar
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Achter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen Forschung
    • ansehen, so erscheint sie auch in diesem geistigen Sinne anders
    • und den falschen Wegen der geistigen Forschung. Was sehen wir
    • besondere Wesenheiten. Und diejenigen geistigen Wesenheiten,
    • zusammenhängenden geistigen Wesen.
    • seelisch-geistige Menschen, bevor wir heruntersteigen in die
    • Tod. Dasjenige, was wir in der geistigen Welt sind, das ist
    • Beschaffenheit der geistigen Welt versteht, ableugnet, daß
    • geistigen Welten in die physische Welt herein. Wichtiges,
    • geistigen Welten handelt, als abstrakte Begriffe zu bilden.
    • geistigen Forschung.
    • physischen Welt. Aber in dieser geistigen Welt, die die
    • nebeneinander sein in der geistigen Welt. Die geistige Welt hat
    • manifestieren. Es sind also unbedingt geistige Offenbarungen
    • da; aber das Verstehendieser geistigen Offenbarungen ist
    • geistige Welt durch das Mediumwesen in unsere Welt hier herein,
    • Grunde genommen ist die Gefahr, daß diese geistige Welt in
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Nuenter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung
    • nicht tiefer in das Wesen der geistigen Welt eindringt, konfus
    • findet man diese großen geistigen Urlehrer der Menschheit
    • in die geistige Welt eindringen will. So wie man das Erdenleben
    • sie auf irgendeine Weise, sei es aufgeistige Weise, sei es
    • hinausgetragen wird in geistige Weltenfernen, wie er leicht die
    • war, der nicht unser Wachen darstellt, sondernein geistiges
    • eines geistigen Wesens zu schauen, das nicht im physischen
    • dieses geistigen Wesens. Merken Sie den Unterschied: Begegnete
    • nicht. Die Urmaler sahen die geistigen Wesenheiten,
    • geistigen Welt ist, wo er mit vollem Bewußtsein
    • Durchgehen durch die geistige Welt, die überall da ist,
    • machen, um dahinterzukommen, wie es in der geistigen Welt ist.
    • man also gar nicht eigentlich das Geistige erforscht, sondern
    • Eigentümlichkeiten der geistigen Welt wollen eben die
    • Anschauung das Geistige vor sich haben. Im äußeren
    • sichtbaren, sinnlichen Wirken wollen sie das Geistige vor sich
    • aufgetreten sind, wo man die geistige Gestalt des Christus in
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Zehnter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • krankhaft auftretenden Wege in die geistige Welt — auf
    • eine große Summe von geistigen Wesenheiten. Jeder Stern
    • und auch leiblichen Zustande, also mit seinem geistigen,
    • für das geistige Auge schaubar, in unserem Ich und unserem
    • für das geistige Anschauen mit dem menschlichen Ich und
    • zurück. Aber im Geistigen beleuchten wir selber mit dem,
    • in die geistige Welt hinein.
    • weben und zu leben das geistige Mondenlicht, das herumstrahlt,
    • herumscheint, und das Geistige beginnt zu beleuchten. Also man
    • geistigen Welt. In der physischen Welt kann man noch, weil man
    • geistige Welt eindringt, ist diese Unterscheidung
    • geistigen Nachthimmel erglänzt jetzt in wunderbarem
    • mit einer geistigen Welt zu tun hat.
    • muß zunächst in der geistigen Welt dieses Wesen
    • Götterboten Merkur die bestimmten Wege in die geistige
    • geistige Welt hinein finden, so muß man ganz bestimmte
    • geistige Welt. So wie niemand leugnen kann, daß der Mond
    • sich bewußt zu werden dessen, was da in der geistigen Welt
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Das Initiaten-Bewußtsein: Elfter Vortrag
    Matching lines:
    • Sternenerkenntnis / Möglichkeiten der Abirrung in der geistigen
    • Forschung / Abnorme Wege in die geistige Welt und deren Umwandlung /
    • steht es mit dem Verständnis für geistige Forschung?
    • Anthroposophie, der geistigen Forschung, wie sie durch
    • Darstellungen aus der geistigen Welt helfen, wenn ich nicht
    • selber in die geistige Welt hineinschauen kann? — Deshalb
    • der geistigen Welt selber forschen kann. Man muß
    • aber, wenn auch der Mensch, um in der geistigen Welt zu
    • der geistigen Welt heraus geoffenbart werden können, in
    • geistige Welt herankommenden Kräften die Tatsachen, um die
    • erforschen, die für die geistige Welt in Betracht kamen,
    • geistige Welt, von einem gefühlsmäßigen,
    • willensmäßigen Sich-Hineinleben in die geistige Welt,
    • schon noch geneigter, auch denjenigen zu glauben, die geistige
    • über die geistige Welt. Aber der Menschen, die die
    • geistige Welt ganz entbehren können, sind ja nur wenige,
    • über die geistige Welt etwas zu wissen. Sie hören
    • heute noch nicht auf diejenigen, die ihnen von der geistigen
    • Bezug zur geistigen Welt zu haben. Und trotzdem alles, was in
    • geistige Welt.
    • Maximum number of matches per file exceeded.



The Rudolf Steiner Archive is maintained by:
The e.Librarian: elibrarian@elib.com