[RSArchive Icon] Rudolf Steiner Archive Home  Version 2.5.4
 [ [Table of Contents] | Search ]


[Spacing]
Searching Rudolf Steiner Lectures by GA number (GA0140)
Matches

You may select a new search term and repeat your search. Searches are not case sensitive, and you can use regular expressions in your queries.


Enter your search term:
by: title, keyword, or context
   


   Query type: 
    Query was: seele
  

Here are the matching lines in their respective documents. Select one of the highlighted words in the matching lines below to jump to that point in the document.

  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag I: Untersuchungen uber das Leben Zwischen Tod und Neuer Geburt
    Matching lines:
    • Verfassung der menschlichen Seele notwendig. Und diese
    • Verfassung der menschlichen Seele ist in gewisser Beziehung
    • menschliche Seele im äußeren Leben auf dem physischen
    • Gegenwart, ist die menschliche Seele im Grunde in einer
    • Tages bekommt die Seele fortwährend neue Eindrücke,
    • und weil die menschliche Seele sich doch mit ihren
    • fortwährende Unruhe der Seele.
    • Gegenteil muß bei demjenigen in der Seele eintreten, der
    • Ruhe, Stetigkeit, innere Ruhe der Seele. Diese Ruhe der Seele
    • Schweigen müssen, damit diese Ruhe der Seele hergestellt
    • für die menschliche Seele.
    • stehen für die Seele, so war es nicht immer.
    • Seine-eigene-Seele-absolut-nicht-besser-entwickeln-Können,
    • das kann empfunden werden als eine ungeheure Pressung der Seele
    • festgesetzt hat in unserer Seele als unsere Beziehungen zu
    • mit unmoralischer Seelenverfassung. Das wichtigste also ist,
    • denn das moralische Bewußtsein hält unsere Seele
    • Seelenverfassung, und es stellte sich immer dabei heraus,
    • daß die Menschen mit moralischer Seelenverfassung ein
    • die Menschen mit unmoralischer Seelenverfassung verfallen in
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag II: Untersuchungen uber das Leben Zwischen Tod und Neuer Geburt
    Matching lines:
    • Allmählich wird es für die Seelen immer schwieriger,
    • so haben Sie die Welt, welche die Seele erlebt auf dem Wege,
    • so merken wir gerade in diesem unserem jetzigen Seelenzustande
    • der letzten Erdeninkarnation geformt hat, vor die Seele. Wenn
    • ist, vor die Seele stellt; aber in sich fühlen Sie scharf
    • Menschen mit ihrer ganzen Seele suchen, ist ein Verbindungsband
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Die Neuesten Ergebnisse Okkulter Forschung uber das Leben Zwischen Tod und Neuer Geburt
    Matching lines:
    • Leben die Menschen zeigen, die in ihrer Seele das
    • zu geben, ihnen in der Seele zu erwecken, was im Grunde
    • Menschen Seele. Und tatsächlich, bei einer solchen
    • heraus verstehen lernen. Dann bleiben die Leute in der Seele
    • Gedanken in der Seele, desto kräftiger kommen solche
    • derjenige, der durch seine Seele verstehen will die Wahrheiten,
    • Gedanke, den wir immer wieder und wieder in unserer Seele haben
    • geht uns erst auf, wenn wir uns mit der Seele in die
    • in die menschliche Seele in der Gestalt, in der sie wirklich
    • menschlichen Seelenleben empfangen wird.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Durchgang des Menschen Durch die Planetensphaeren und die Bedeutung
    Matching lines:
    • zugleich dasjenige, was unsere Seele mit Zuversicht und
    • werden kann, was den Seelen Kraft und Stärke gibt, damit
    • jedem Aufwachen wieder in die Seele hineinkommt; all die Summe
    • weiter, das kommt am Morgen wieder in die Seele hinein. Wodurch
    • würde nicht ein wirkliches inneres Erlebnis Ihrer Seele
    • Bedeutung auf unsere Seele wirken lassen, dann kann uns
    • moralische Seelenverfassung durch den Tod hindurchträgt.
    • moralische Seelenverfassung durch die Pforte des Todes
    • nachdem der Mensch eine moralische Seelenverfassung durch den
    • Tod bringt oder ob er eine unmoralische Seelenverfassung hat.
    • Seelenverfassung nach dem Tode ein Einsiedler, ein einsames
    • versetzt ist. Die Seele aber mit einer moralischen
    • Seelenverfassung, die Seele mit solchen inneren Vorstellungen,
    • moralischen Seelenverfassung. Diese Entscheidung hat etwas sehr
    • moralische Seelenverfassung hat also eine große Bedeutung
    • Vorstellungen. Anders lebt die Seele in der Venus-Sphäre
    • unreligiöse Seele. Wir wissen zwar, daß außer
    • Venus-Sphäre durch irreligiöse Seelenverfassung; wir
    • in der Seele erwacht das Gefühl: Bevor du
    • Seele erschauen, wenn du Selbsterkenntnis übst. —
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag I: Das Leben Zwischen dem Tode und Einer Neuen Geburt
    Matching lines:
    • in unserer Seele werden, je mehr wir sozusagen alles von
    • recht große Seelenschwierigkeiten in der
    • es jemals uns vor die Seele treten kann hier in der
    • Seelenschmerzen machen kann. Alle Kräfte, die wir aus der
    • uns nichts helfen, um irgendein Seelenverhältnis, das wir
    • Seelen hinaufzukommen von der Erde in die geistige Welt. Das
    • Seele eines Menschen zum Beispiel, welcher in unmoralischer
    • Seele eines Menschen, der in moralischer Seelenverfassung durch
    • Menschen mit moralischer Seelenverfassung ja auch die Bilder da
    • sind, in die die Seele eingehüllt ist; aber der Mensch
    • sein. Das macht die moralische Seelenverfassung. Während
    • bei unmoralischer Seelenverfassung das eintritt, daß der
    • unserer Seele abspielen, und dem, was zwischen dem Tod und
    • religiöse Leben, die religiöse Stimmung der Seele.
    • natürlich die Seelen nicht mit einer allgemeinen
    • moralische Seelenverfassung hatte, so ist er während der
    • seiner Seele hier im Erdendasein. Die nächste Sphäre
    • Bedürfnis in der Seele auf wie durch eine elementare
    • Kraft, dass alle Sonderheiten zwischen den Menschenseelen
    • bloß in diesen Gemeinschaften, fühlt die Seele tiefe
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag II: Das Leben Zwischen dem Tode und Einer Neuen Geburt
    Matching lines:
    • veranlagt ist in seiner Seele. Zum Beispiel: ein Mensch geht
    • unserer Seele die Kräfte aus, zunächst in ihren
    • sagen, keineswegs immer ganz wahr; das menschliche Seelenleben
    • haßt. Und es kommt vor, daß die menschliche Seele
    • ist folgendes möglich denn das menschliche Seelenleben ist
    • dem Tode, weil da die Wahrheit sich in der Menschenseele
    • daß irgend etwas, was an sich mit der Menschenseele
    • diese Menschenseele macht. Was ich Ihnen jetzt sage, das ist
    • geschehen wahrhaftig mit unseren Seelen ungeheuer
    • einfach durch ihre Natur die menschliche Seele formen,
    • bleiben, die wir in der Seele tragen; aber von der Erde herauf
    • die Dinge, die in unserer Seele spielen, geändert werden
    • wenigste, wenn man das Seelenleben in seiner Ganzheit ins Auge
    • würde es einen mächtigen Eindruck auf Ihre Seele
    • Wissen auf Ihre Seele. Erinnern Sie sich nur, wenn wirklich so
    • etwas vorkommt, welche Bedeutung das für das Seelenleben
    • Möglichkeiten entzieht sich den Seelenkräften. Die
    • Seele lebt gleichgültig dahin, während sie durch
    • herauskommt, dadurch ist das Seelenleben des Menschen arm,
    • dadurch drückt sich in diesem Seelenleben nicht das aus,
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Einiges uber die Technik des Karma Im Leben Nach dem Tode
    Matching lines:
    • innerhalb des menschlichen Seelenlebens findet man diese
    • sozusagen ganz in unserer Seele drinnen. Warum ist das so? Weil
    • wir das frei leben, was uns zur Seele spricht, weil das
    • daß wir in unserer eigenen Seele etwas gegenwärtig
    • überall sind; aber warm, so recht warm kann unsere Seele
    • mit all unserm Seelenleben unserer letzten
    • umläuft. Jede einzelne Seele ist da, so daß alle
    • Seelen, die gleichzeitig im Kamaloka sind, den Raum
    • zwei Seelen nach dem Tode in demselben Räume sein und
    • voneinander zu wissen brauchen, während andere Seelen
    • Affekten und Leidenschaften, an all das, was im Seelenleben
    • Erden nahegestanden haben als Seelenwesen.
    • der Mensch, je nach Beschaffenheit seiner Seele, ein Einsiedler
    • bildet sich in unserer Seele die Kraft aus, durch welche sich
    • darauf. Dieser Haß braucht nicht in der ganzen Seele zu
    • herantreten. Unendlich viel reicher wäre das Seelenleben
    • Käfig gesperrt ist. Das ist dazu da, um die Seele zu
    • sozusagen ein Führer von Menschenseele zu Menschenseele
    • wir als Geisteswesen. Dann, nachdem wir als Seele aufgenommen
    • Seele ist, ein in den großen Raum, und da wirkt es von dem
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Zwischen Tod und Neuer Geburt
    Matching lines:
    • seine innere Sehnsucht, durch seine Seelenverfassung zur
    • Seele berührt im Verhältnis zu den Menschen. Gerade
    • das sei Unsinn — in jenen Seelentiefen, bis zu denen er
    • Seelenkräfte und Sehnsuchten nach, das, was er im
    • Seele hinzuschauen, die durch scheinbaren Zufall solchen
    • erklärt sich sehr vieles, was zwischen Seele und Leib des
    • Menschen hellsichtig, die Seele war sehr entwickelt; durch den
    • verstehen jene, die Geist und Seele pflegen durch
    • Seele aber wächst hinein in die geistige Welt. Am Ende der
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Vom Leben Nach dem Tode
    Matching lines:
    • Dies mag sich wohl manche Seele fragen, weil derjenige, der
    • gewissermaßen einen Teil seines Seelenlebens auf
    • wenige Menschen in der Seele hörbar durch die Welt geht,
    • welchen Gründen ihrer Seele heraus tun sie das?
    • Wollen. Wenn wir das Seelenleben untersuchen, können wir
    • fortwährend mit dem besten Teile unseres Seelenlebens
    • insbesondere gewahr, wenn wir die Seelen ins Auge fassen, die
    • Verhältnis betrachten zu solchen Seelen, die noch hier
    • diese betreffende Seele zu finden. Es war sozusagen ein recht
    • qualvolles Dasein, das diese Seele darbot. Es bejammerte diese
    • Seele die Zurückgelassenen, Gattin und Kinder. Dies
    • Worte kleiden muß dasjenige, was die Seelen sagen; das ist
    • Seelen an mich herankam, mir eine Art von Sonnenschein. Alles,
    • wirkliches Seelenleben, das, was sie vom Morgen bis zum Abend
    • Seelen, die gegenwärtig durch die Pforte des Todes gehen.
    • früheren Zeit ist der, daß die Seelen in
    • Seelen, die heute verkörpert sind, schon verkörpert
    • waren, finden wir immer mehr und mehr, daß die Seelen im
    • Seelen, die jetzt hier sind und in alten Zeiten in anderen
    • Leibern verkörpert waren. Dieselben Seelen, die heute
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Anthroposophie Als Empfindungsund Lebensgehalt
    Matching lines:
    • die Menschenseele verlaufen fühlt zwischen dem Tod und
    • fehlt, ich suche mit der sehnenden Seele einen Weg zu finden zu
    • dieser meiner Lebensgefährtin. Aber ich finde diese Seele
    • und kann nichts sagen. So ist mir die Seele stumm geworden, die
    • nichts, was die Seele mit jener Substanz durchdringen
    • gemeinsame Sprache da ist, fühlen sich diese zwei Seelen
    • Menschheitsentwickelung, finden wir, daß die Seelen ein
    • eintreten, daß eine Seele, die von der ändern so
    • ändern Seele nicht mehr gefunden wird jenseits des Todes,
    • weil in der zurückgebliebenen Seele nichts lebt, was
    • Seele, ist das spirituelle Wissen, Fühlen und Empfinden;
    • das ist der Zusammenhang der Seele hier auf Erden mit der
    • geistigen Welt. Wenn eine solche Seele zurückgelassen
    • werden von der hingeschiedenen Seele. Nicht einmal die alten
    • religiösen Empfindungen reichen aus, um der Seele etwas zu
    • geben, was von der ändern Seele wahrgenommen werden kann.
    • beide Seelen dann durch den Tod gegangen sind, sich die
    • hingestorbenen Seelen nur dunkel wahrnehmen können —
    • Geburt. Die Seelen, die zurückgeblieben sind und die in
    • Aussicht, daß die Seelen immer einsamer werden
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag I: Die Kosmische Seite des Lebens Zwischen Tod
    Matching lines:
    • Ätherleib, dann ist in der ersten Zeit die Seele
    • Erdenleben. Wir wissen ja schon, die Seele braucht eine gewisse
    • sondern seine Seelenhaftigkeit im Umkreise der Erde, weit
    • klingt, stellt es sich doch so heraus sein Seelensein über
    • waren, mit denen sich unsere Seelen auf Erden zusammengefunden
    • hat, in seiner Seele rege zu machen moralische Empfindungen,
    • Einsamkeit gezwungen. Und schwierig ist es ihm, andere Seelen,
    • erweiternd zur Merkursphäre, mit anderen Seelen gesellig
    • diese gewissenlosen Seelen mitarbeiten als Diener dieser
    • alles, was wir in unsere Seele eingegossen haben durch
    • wir hier im physischen Leben in der Seele ausgebildet
    • nächste Sphäre, zu der sich die Seele erweitert,
    • und Tod eine solche Gesinnung, durch die seine Seele hinblickt
    • Seele sich verwandt gemacht hat auf Erden. Aber auch andere
    • quälender Einsamkeit, wenn er seine Seele nicht in
    • menschlichen Seelen, welchen wir religiös nahegestanden
    • gewisse Art von religiösem Empfinden in der Seele. In der
    • gegenüber ändern Menschenseelen und gegenüber
    • Geburt. Da sehen wir, wie es Erdenmission der Menschenseelen
    • für die Seelen, die da leben zwischen Tod und neuer
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag II: Das Gegenseitige In-beziehung-treten Zwischen den Lebenden und den Sogenannten Toten
    Matching lines:
    • liegt, dadurch setzen sich in unseren Seelen Vorstellungen,
    • Verhältnissen steht durch seine Seele und seinen Leib mit
    • die Beschäftigungen und Lebensarten der Seelen, die
    • Seelen wahrnehmen können die Menschen, die hier zwischen
    • erschütternde Erfahrungen. Da kann man zum Beispiel Seelen
    • Seelen und dem Seher, und diesem, der von diesseits
    • Beispiel eine Seele nach dem Tode vernehmlich — es war
    • eine Seele, die in ihrer letzten Inkarnation in einem
    • Geschäften abends nach Hause kam, erlabte sich meine Seele
    • an demjenigen, was sie mir sein konnte, was aus ihrer Seele
    • all dem, was ich gelernt habe, daß diese Seele auf Erden
    • gegenüber Seelen, die zurückdenken an die
    • herunterschauen können zu diesen Seelen. Gefesselt sind
    • andere Seele, die zurückgeblieben ist. Und wenn man das
    • untersucht, woher es kommt, daß eine solche Seele des
    • Jenseits nicht wahrnehmen kann die Seele, die noch auf Erden
    • zurückgebliebene Seele in sich durch die
    • einer solchen Seele, welche durch die Pforte des Todes gegangen
    • Solche Seelen, die durch die Pforte des Todes gegangen sind und
    • zwar, daß diese Seelen auf dem physischen Plane sind, aber
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Die Mission des Erdenlebens als Durchgangspunkt fuer das Jenseits
    Matching lines:
    • Seelenleben als abgeschlossen betrachten durch den Moment des
    • es gab Seelen im Verlauf der Erdenentwickelung, die nie zu dem
    • Diese Seelen können, auch wenn sie eine noch so besondere
    • Seele, die damals im Gautama Buddha verkörpert war, in
    • in Verbindung mit der Seele des Gautama-Buddha konnten nur
    • der Buddha zugehörte oder besser gesagt die Seele, die
    • alles ist möglich, da ja allerdings diese Seele des Franz
    • Ausnahmefall, wo auch die Seelen, die nicht in ihren
    • werden die Menschenseelen immer mehr und mehr in der
    • seiner eigenen Seele. Dann kann man ihm sagen: Sieh einmal, da
    • kommen, wenn Geisteswissenschaft noch tiefer in die Seelen
    • eingezogen sein wird: dann werden sich Seelen finden, die das
    • Und wie hier die eine Seele nichts wissen wollte von der
    • tritt durch solche Tatsachen lebendig vor unsere Seelen. Das
    • sich ankündigt in seinem Seelenleben. Und darunter wird
    • Seele aber weiter sich entwickelt, so ist es noch ein recht
    • wird, sondern die Seelen durchziehen wird, so wird auch eine
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag I: Uber das Leben Zwischen Tod und Neuer Geburt
    Matching lines:
    • bezeugt, wenn die menschliche Seele durch dieses Gebiet
    • möglich, daß diese menschliche Seele ohne geistiges
    • Seele, die also durch die Pforte des Todes hindurchgeht, eben
    • höheren Hierarchien. Und tritt dann eine solche Seele
    • die Pforte des Todes tritt, mit einem erarbeiteten Seelengut
    • als ein zweites zu Betrachtendes sich vor die Seele stellen
    • ist das, was an Eigenschaften der Seele aus allem vorhergehend
    • zu ihrem eigenen Vorteil, das sind zumeist solche Seelen, die
    • ist. Und es hängt dann davon ab, weil jetzt diese Seelen
    • Erkenntnissen der höheren Welten. Eine solche Seele
    • Seelen sind — als vorhergehende Ereignisse für diese
    • Seelen das, was geschildert worden ist: zuerst ein Leben, das
    • Menschenseelen zu verfolgen; denn wir kommen da zurück in
    • Inkarnation zurück, die oftmals für diese Seelen
    • geschilderten Entwickelungsweg der Seele in bezug auf die
    • dieses Entwickelungsweges der Seele zeigt uns ganz klar, was da
    • kommen muß für eine Seele, die in unserer Zeit
    • Beispiel das Folgende zeigen: Wir beobachten eine Seele, welche
    • religiös-egoistische Seele beobachtet man. Wir finden
    • heute solche Seelen. Es hat sie immer gegeben im
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Vom Durchgang des Menschen Nach dem Tode Durch die Spharen des Kosmos
    Matching lines:
    • Seelen, welche überhaupt nicht viel von dem entwickelt
    • zu erdgebundenen Seelen macht. Es gibt mannigfaltige
    • wird, das stammt eigentlich aus solchen Seelen und ist im
    • wesentlichen das, was diese Seelen abzustreifen streben.
    • solche Seelen durch ganz unedle Motive, obwohl das meist der
    • Seele in der Erdensphäre zurückhalten. Und es ist
    • Seelenwesens. Und wenn wir eben eine Seele verfolgen, die
    • auch wirklich aus seiner Seele herausbringt; daß er
    • sich aufeinander stürzenden Seelen. Und das, was der
    • sozusagen über in seine Seele diese aggressiven
    • Mittel, die es geben kann, mit den Seelen, die durch ihr
    • je weiter der Initiierte sieht, desto mehr erdenfremden Seelen
    • Mars zu inaugurieren. So daß also, wenn eine Seele vor dem
    • dauern, so daß also, wenn die Seele Veranlassung hat,
    • und einer neuen Geburt, da hat die menschliche Seele
    • menschliche Seele Gelegenheit, ein Franziskaner oder ein
    • aus einem solchen Fühlen und Erleben in die Menschenseele
    • für die menschliche Seele von ganz besonderer Wichtigkeit
    • seine Seele gegangen, die dann herauskamen im Raffaeldasein
    • gewirkt haben in die Seelen der Nachfolger, der später,
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Erganzende Tatsachen uber das Leben zwischen Tod und neuer Geburt
    Matching lines:
    • kann dem Herzen und der Seele des Menschen durch die
    • seinerseits auf die Erde hinunterschaute, die Seelen seiner
    • Kinder, die Seele seiner Frau. Und auf die Art, wie sich der
    • Seher in Verbindung setzen kann mit Menschenseelen, sozusagen
    • sich besprechen kann mit Menschenseelen zwischen Tod und neuer
    • daß die Seelen der Menschen auch von diesem geistigen
    • für alle Seelen in alten Zeiten, in den Zeiten vor dem
    • daß die Seele, wenn sie durch die Pforte des Todes
    • Menschenseelen hier nicht mehr die Fähigkeit, mit der
    • dem Mysterium von Golgatha, als die Menschenseelen ergriffen
    • Seelen, die durch die Pforte des Todes gehen und die sich nicht
    • daß sie sich einprägen soll in die Menschenseelen.
    • Bekenntnis; heute brauchen die Seelen, wenn sie geistig schauen
    • Geisteslicht in die Seelen zu bekommen.
    • Todes, ohne daß er hier durch seine Seele hatte ziehen
    • herunter kann man heute nur solche Seelen sehen, in denen
    • spirituelle Fähigkeiten leben. Solche Seelen kann man
    • hinunterblickt, so wird eine Seele, die hier geblieben ist,
    • erst sichtbar für den Toten, wenn in dieser Seele
    • bleibt die Seele unsichtbar. Sonst leidet man unter den Qualen,
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Uber den Verkehr mit den Toten
    Matching lines:
    • die Bemerkung, daß das menschliche Seelenund Geisteswesen
    • die Menschenseele auf sich lädt, diese Menschenseele im
    • die Menschenseele, wenn man unmittelbar erfaßt: Ja, dann
    • Es ist nur ausgefüllt von seinem eigenen Seeleninhalt; es
    • Milz sind. Der Mensch wird Makrokosmos. Wenn die Seele den Leib
    • wenn wir uns hinsetzen, das Bild des Toten vor unserer Seele,
    • notwendig sind. Es kommt eine Zeit, wo sich die Seelen einsam
    • fühlen, welche ohne moralische Seelenverfassung, ohne
    • Seelenverfassung verleugnet haben. Menschen mit moralischer
    • Seelenverfassung sind ja tatsächlich hier auf unserer Erde
    • moralische Seelenverfassung ist ein krankes Glied der
    • unmoralische Seelenverfassung sich für die anderen
    • Seelenverfassung.
    • jede Menschenseele in ihrer Äußerung. Zu dieser
    • weil wir nicht wahrnehmen können Seelen, die da sind, zu
    • Ort und Land, in welchem die Menschenseele
    • in seiner Seele trägt, bewahrt er dasjenige, was er sich
    • des Bewußtseins. Das gibt es für die Seelen, die
    • keine Beziehung haben zu anderen Seelen. Aber Tod gibt es
    • zurückziehend und in Geselligkeit mit anderen Seelen;
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag: Das Leben Nach dem Tode
    Matching lines:
    • Seelenstärke haben, um sich Begriffe und Empfindungen von
    • die Seelen, die durch die Pforte des Todes gehen, selber
    • geistiger Natur sind, würde eine solche Seele
    • überhaupt nichts von Menschenseelen wahrnehmen
    • um solche Menschenseelen ausbreiten. Man könnte fragen:
    • Menschenseelen, und er muß zurückschauen auf sein
    • vollkommenere Menschen gewesen, also ist unsere Seele in diesem
    • Seele geblieben und muß ihr so lange bleiben, bis die Tat
    • unserer Seele: der muß ausgelöscht werden. Das
    • einer antispirituellen Seele würde noch dieses dazukommen,
    • daß sie fühlt: Von der Seele, der ich unrecht getan
    • anderen Seele vor uns; in lauter solchen Akasha-Chronik-Bildern
    • eigentlich nicht. Der Seher, der mit den Seelen der Gestorbenen
    • eine ihm bekannte Seele, die aus einem männlichen Leibe in
    • Die Seele sagt ihm: Ich habe Weib und Kinder
    • nicht finden. Das ist der Jammer der Seele, die in einer
    • geistigen Leben. Darum bleiben diese Seelen im Dunklen mit
    • Wenn der Seher dagegen Seelen aufsucht, die in der physischen
    • Welt andere Seelen zurückgelassen haben, die hier auf
    • Geisteswissenschaft, dann findet er, daß diese Seelen nach
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag I: Die Lebendige Wechselwirkung Zwischen Lebenden und Toten
    Matching lines:
    • des menschlichen Seelenlebens. Sehen Sie, wenn wir in alte
    • kraftvoller, als sie heute sind, um zu den verstorbenen Seelen
    • Seele in der Vergangenheit durchdrungen von dem warmen Hauch
    • schwieriger, dasjenige zu erblicken, was in den Seelen der
    • Es war in früheren Zeiten der Menschenseele ein lebendiger
    • Leben der Toten verfolgen. Wie früher es der Seele
    • den Toten, so kann heute die Seele dadurch, daß sie sich
    • diese Erscheinung anknüpfen. Seelen, welche manchmal ein
    • Seelen gibt, die das bei sich beobachtet haben: Nehmen wir
    • — ich glaube, daß viele Seelen das von sich aus
    • Seelen Schamgefühl über einen solchen Haß,
    • dauert. Diese Empfindung, die sich bei vielen Seelen findet,
    • Schamgefühl der Seele ein gegenüber einem Haß
    • einen Blick tut auf die Seele, die hier auf Erden
    • allgemeinen die verstorbene Seele eine sehr deutliche
    • der lebenden Seele hat; gleichsam, wenn ich mich eines Bildes
    • Seele, die ein wenig mit sich selbst zu Rate geht, sogar der im
    • Gefühl in die Seele gepflanzt, daß er sich beobachtet
    • Menschenseele, die sich erklären, wenn man in die
    • den Seelen sprechen wird in bezug auf den Verkehr zwischen
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Okkulte Untersuchungen: Vortrag II: Die Umwandlung menschlich-irdischer Krafte zu Kraften hellseherischer Forschung
    Matching lines:
    • Seele selber hervorkommt. Man entwickelt sich von dem
    • dann richtet sich das innere Erleben der Seele in der geistigen
    • für jede Seele so, daß sie ganz bestimmte
    • Eindrücke bekommt. So zum Beispiel kann eine Seele sich
    • der Seele ganz besonders wertvoll. Ja, es kommt vor, daß
    • daß gewisse Dinge, die in ihrer Seele leben, leichter in
    • ihrer Seele auftauchen dadurch, daß von der geistigen Welt
    • aus irgendeine Seele auf sie herunterblickt. So werden
    • Seelen, welche erst später als diese Erdenmenschen geboren
    • Beispiel ist der Fall vorgekommen, daß jemand als Seele im
    • Erde, die Menschenseele, die er besonders verehrt, deren
    • einer neuen Geburt in Einzelheiten die Menschenseelen kennen,
    • man lernt in Seelen hineinschauen. Und wir selber, die wir
    • oben in der geistigen Welt Seelen leben, die darauf warten, in
    • Seelen schauen mit einem sehnsüchtigen Blick und die in
    • unseren Seelen dasjenige erblicken, was sie brauchen für
    • ihre Vorbereitung zur Erdenwelt. Sie sehen unsere Seelen in
    • derjenigen, die geboren werden sollen, auf unsere Seelen.
    • sein dessen, was in seiner Seele beobachtet wird von den noch
    • ungeborenen Seelen.
    • Maximum number of matches per file exceeded.



The Rudolf Steiner Archive is maintained by:
The e.Librarian: elibrarian@elib.com