[RSArchive Icon] Rudolf Steiner Archive Home  Version 2.5.4
 [ [Table of Contents] | Search ]


[Spacing]
Searching Rudolf Steiner Lectures by GA number (GA0307)
Matches

You may select a new search term and repeat your search. Searches are not case sensitive, and you can use regular expressions in your queries.


Enter your search term:
by: title, keyword, or context
   


   Query type: 
    Query was: jahre
  

Here are the matching lines in their respective documents. Select one of the highlighted words in the matching lines below to jump to that point in the document.

  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Erster Vortrag
    Matching lines:
    • zu Weihnachten des vorvorigen Jahres, als wir in Dornach noch
    • schildern im vorigen Jahre in dem alten Kultur- und
    • diesem Jahre in Stuttgart besucht haben, darauf hinweisen,
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Zweiter Vortrag
    Matching lines:
    • vielleicht jahrelang, wenn man fleißig ist, monatelang,
    • Jugend im siebenten Jahre anvertraut worden ist, erzogen und
    • Lebensjahre an —, kann heute noch, wenn es in der
    • siebenten Jahre an tanzartige Bewegungen ausführen, dann
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Dritter Vortrag
    Matching lines:
    • griechische Kind wurde bis zu seinem siebenten Lebensjahre im
    • sich erst vom siebenten Lebensjahre ab um das Kind. Im Hause
    • diesem siebenten menschlichen Lebensjahre, so bietet sich uns
    • siebenten Lebensjahre abgenutzt sind, hervorzubringen.
    • zwischen der Geburt und dem siebenten Jahre da sind, und
    • Lebensjahr herum vorgeht. Bis zu diesem siebenten Lebensjahre
    • bis zum siebenten Jahre eine Einheit. Indem der Mensch seine
    • wir bekämen alle sieben Jahre Zähne. Ich will die
    • organischen Kräfte, die wir bis zum siebenten Lebensjahre
    • alle sieben Jahre neue Zähne bekommen; die alten
    • Lebensjahre. Wir würden nicht ein von dem natürlichen
    • siebenten Jahre, daß der Körper gewissermaßen
    • im vierzehnten, fünfzehnten Jahre geschlechtsreif wird. Da
    • Lebensabschnitte, bis zum siebenten Jahre der Mensch
    • ist; vom siebenten bis zum vierzehnten Jahre ein
    • ersten sieben Lebensjahren vom Himmel entlassen,
    • mit dem siebenten Jahre ablegt; und es werden ja nicht nur die
    • Jahre abgelegt, also zum ersten Male mit dem siebenten
    • Lebensjahre. Das Kind zeigt in diesen ersten sieben
    • Lebensjahren für den Griechen in dieser körperlichen
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Vierter Vortrag
    Matching lines:
    • Jahre oder später vermittelt.
    • und vierzehnten Lebensjahre ungefähr und fassen die
    • siebenten und vierzehnten Lebensjahre erscheint, das war bis
    • zum siebenten Jahre Organkraft. Das wirkte im Organismus, im
    • ist bis zum Zahnwechsel, bis zum siebenten Jahre, ganz innig
    • es sich von dem siebenten Jahre an beim Kinde geltend macht.
    • Lebensjahre, denn der ganze Vorgang vollzieht sich
    • pflegen haben zwischen dem siebenten und vierzehnten Jahre, ist
    • vierzehnten Jahre noch innig an den Körper gebunden.
    • Geschlechtes wird mit dem vierzehnten Jahre als Ätherleib
    • Jahre gleich gestaltet dem physischen Leibe der Frau. So
    • wirkt bis zum vierzehnten, fünfzehnten Jahre als geistiges
    • mit dem vierzehnten, fünfzehnten Jahre. Dadurch tritt an
    • achten Jahre noch in den Tiefen des Organismus ist und
    • wenn man das Kind zwischen dem siebenten und vierzehnten Jahre
    • Jahre alt ist, die Lippen sich bewegen durch organische
    • Tätigkeit! Es ist, wenn das Kind mit dem siebenten Jahre
    • wenn das Kind mit dem vierzehnten oder fünfzehnten Jahre
    • Wenn das Kind mit dem siebenten Jahre die Lippenlaute
    • Jahre alt ist, dann setzt sich diese organische Tätigkeit
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Fünfter Vortrag
    Matching lines:
    • Jahre abhängig von der Art und Weise, wie der Organismus
    • den jungen Menschen nach dem fünfzehnten Jahre eine
    • fünfzehnten Lebensjahre nicht nur äußere
    • einundzwanzigsten Jahre ja nicht an. Sie beginnen eher schon
    • noch mit dem zwanzigsten und einundzwanzigsten Jahre im
    • zum einundzwanzigsten Jahre, approximativ natürlich, wie
    • einundzwanzigsten Jahre approximativ ist der Mensch noch nicht
    • Erde bis approximativ zum einundzwanzigsten Lebensjahre.
    • einundzwanzigsten Jahre hin so, daß sie in ihrer Schwere
    • überwiegen. Vom einundzwanzigsten Jahre ab bekommt der
    • Mensch setzt mit dem einundzwanzigsten Lebensjahre die Sohle
    • menschlichen Organismus vom einundzwanzigsten Jahre an,
    • siebenten Lebensjahre sogar am allerstärksten. Da
    • Jahre alles; erst wenn sich das Denken mit dem Zahnwechsel
    • und vierzehnten Jahre. Denn mit dem siebenten Lebensjahre wird
    • wie das beim Kinde bis zum siebenten Jahre der Fall ist.
    • fünfzehnten Jahre, da werden die Bewegungsorgane
    • Lebensalter zwischen dem siebenten und vierzehnten Jahre nicht
    • zwischen dem siebenten und vierzehnten Lebensjahre ausbilden,
    • dem siebenten und dem vierzehnten Lebensjahre des Kindes das
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Sechster Vortrag
    Matching lines:
    • Lebensjahren lernt der Mensch für das Leben viel mehr als
    • akademischen Jahren.
    • der Tat, vor allen Dingen die drei ersten Lebensjahre, dann
    • aber auch die Lebensjahre bis zum siebenten hin, sind für
    • später. Das Kind ist in den ersten Jahren eigentlich ganz
    • Kind ist in den ersten Jahren ganz Sinnesorgan —
    • Kinde, insbesondere in den ersten Lebensjahren, ist das nicht
    • Lebensjahren erworben werden: Gehen, Sprechen, Denken.
    • für das ganze Leben in den ersten Lebensjahren von dem
    • ist. Denn alles muß in den ersten Lebensjahren durch
    • Erziehung bis zum siebenten Jahre hin, ist das Allerwichtigste
    • fünfzigsten Lebensjahre, zwischen dem fünfzigsten und
    • sechzigsten Lebensjahre, und wir werden unter Umständen,
    • Jahre zeigen, wo man nötig hat, diesen Stoffwechsel zu
    • Jahren offenbart es sich physisch. So viel über das
    • Lebensalter zwischen der Geburt und dem siebenten Lebensjahre,
    • fünften Jahre, ja noch bis zum sechsten, siebenten Jahre
    • Kind, das vor dem vierten, fünften Jahre innerlich
    • fünften Jahre erziehen, einen desto größeren
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Siebenter Vortrag
    Matching lines:
    • Lebensjahre der Mensch innerlich eigentlich Plastiker
    • Plastiker im Menschen bis zum siebenten Lebensjahre in der Art
    • Wenn bis zum siebenten Jahre hin der Mensch vor allem ein
    • Jahre, mit dem Zahnwechsel, ein Wesen, das vor allen Dingen
    • also bis zum siebenten Jahre, daraufhin veranlagt ist, in jeder
    • siebenten Jahre, so muß der Mensch, damit er sich gesund
    • bis zum vierzehnten, fünfzehnten Jahre, bis zur
    • werden erst im vierzehnten, fünfzehnten Jahre reif zu
    • fünfzehnten Jahre kommt der Mensch so weit, daß der
    • siebenten und vierzehnten Jahre, approximativ
    • siebenten Lebensjahre, mit dem schulmäßigen
    • neunten und zehnten Lebensjahre. Bei dem einen Kinde
    • der Regel zwischen dem neunten und zehnten Jahre.
    • zwischen dem neunten und zehnten Jahre bei jedem Kinde etwas
    • neunten und zehnten Jahre, wenn wir nur überhaupt
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Neunter Vortrag
    Matching lines:
    • Lebensalter von neuneinhalb Jahren zielen. Da muß alles
    • daß gerade in den Jahren, in denen das Gefühlsleben
    • neunten und zehnten Jahre und allmählich im zehnten,
    • elften Jahre dazu geführt wird.
    • Pflanzenkunde im zehnten, elften Jahre an das Kind
    • elften, zwölften Jahre nicht für das tote
    • Wir dürfen uns nicht, wenn wir vierzig Jahre alt geworden
    • erinnern müssen, was wir mit zehn Jahren gelernt haben,
    • zwölften Jahre, daß wir den Menschen mit den anderen
    • siebenten bis zum neunten oder neuneinhalbten Jahre, haben wir
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Zehnter Vortrag
    Matching lines:
    • Jahre alt, du hast also schon im Jahre 1913 gelebt. Dein Vater,
    • der ist viel älter als du, der hat schon im Jahre 1890
    • gelebt, und dessen Vater hat wiederum schon im Jahre 1850
    • deinen Großvater und so weiter, da kommst du bis zum Jahre
    • zwischen dem neunten und zwölften Lebensjahre dasjenige
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Elfter Vortrag
    Matching lines:
    • zwischen dem neunten und zehnten Lebensjahre eben jenen
    • Lebensalter zwischen dem neunten und zehnten Jahre das Kind
    • neunten Jahre so zu sprechen, daß dieses Sprechen
    • Lebensjahre liegt, haben wir es dabei durchaus damit zu tun,
    • beginnt erst zwischen dem elften und zwölften Jahre die
    • zwölften Lebensjahre. Erst nachher kann mit dem
    • sollten das Kind erst mit dem siebenten Lebensjahre, mit dem
    • zwischen dem elften und zwölften Jahre liegt. Und je
    • diese Lebensjahre solche Dinge aufgenommen, die durchaus den
    • fünfzehnten Jahre den Schüler und die Schülerin
    • Schulprinzip vor vielleicht sechzig oder siebzig Jahren
    • Jahren! Wir haben die großen technischen Fortschritte
    • andere geworden, als sie vor sechzig bis siebzig Jahren waren.
    • vierzehnten, fünfzehnten Jahre, die Kinder
    • Lebensjahre, mit dem Unterricht in zwei fremden Sprachen, im
    • der zwischen dem neunten und zehnten Jahre im menschlichen
    • bis zum neunten, zehnten Jahre genügend phantasievolle
    • zwischen dem neunten und zehnten Jahre vom Bewußtsein zum
    • zwischen dem neunten und zehnten Jahre der Mensch dazu kommt,
    • — zwischen dem neunten und zehnten Jahre. Wenn Sie das
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Zwölfter Vortrag
    Matching lines:
    • Entfaltung kommen lassen, so daß man in diesen Jahren
    • zwischen dem siebenten und zwölften Jahre
    • gepflegt, allerdings erst etwa vom neunten, zehnten Jahre an
    • zwischen dem elften und zwölften Jahre, beim Kinde in der
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Dreizehnter Vortrag
    Matching lines:
    • Jahre ins Leben hinaus. Wir stellen ihn dann uns gleich. Er
    • dem vierzehnten, fünfzehnten Jahre frei, rechnen
    • dem vierzehnten, fünfzehnten Jahre an, sich als
    • Lebensjahre, dann erzieht man Skeptiker, dann erzieht man
    • Lehrerkonferenzen im Laufe des Jahres bin ich ja selbst



The Rudolf Steiner Archive is maintained by:
The e.Librarian: elibrarian@elib.com