[RSArchive Icon] Rudolf Steiner Archive Home  Version 2.5.4
 [ [Table of Contents] | Search ]


[Spacing]
Searching Rudolf Steiner Lectures by GA number (GA0307)
Matches

You may select a new search term and repeat your search. Searches are not case sensitive, and you can use regular expressions in your queries.


Enter your search term:
by: title, keyword, or context
   


   Query type: 
    Query was: find
  

Here are the matching lines in their respective documents. Select one of the highlighted words in the matching lines below to jump to that point in the document.

  • Title: Lecture: Three Epochs in the Religious Education of Man
    Matching lines:
    • earliest Greek period, we find that they were of quite a different
    • the Christ revelation, are now in many respects powerless to find the
    • the age of the Mystery of Golgotha no longer find Christ as a Cosmic
    • Being, they find only the man — Jesus of Nazareth. The starry
  • Title: Education: Lecture I: Science, Art, Religion and Morality
    Matching lines:
    • is not, after all, so very difficult to find understanding that
    • to-day to find boys and girls educated together, in the same classes
    • knowledge had first assimilated. In weakened form we find this
    • opens between knowledge and art, and man no longer finds any means of
    • to-day, you will find wonderful answers to the problems of outer
    • and man is cast out. Honest inner thinking can find no bridge over
    • longer merely from the observation of natural laws — may find
    • the Intuition which comes to him when he finds his way to the spirit,
  • Title: Education: Lecture II: Principles of Greek Education
    Matching lines:
    • the sphere of education, and thereby to find a true place in social
    • word which now takes on the colour of thought. We still find the
    • shall find that the very loftiest achievements of civilization were
    • of life. What we find there naturally differs essentially from the
    • — one finds that all the forms of movement, all the movements
    • in the choral dance, we find that nothing could have a more healing,
    • human being to find their true relationship to the Cosmos, and in
  • Title: Education: Lecture III: Greek Education and the Middle Ages
    Matching lines:
    • prejudices, we go back to early civilization, we find, at the
    • schooldays, but afterwards too, finding this love for us
  • Title: Education: Lecture IV: The Connection of the Spirit with Bodily Organs
    Matching lines:
    • have to do is to find the way to approach even bodily education from
    • we find, let us say at a comparatively high level, the conception of
    • education ought to be is given him but he is shown how to find a heap
    • the living. If you were to find a corpse, you would not take it as
    • characteristic qualities of soul, we find that what now appears
    • find their way into the whole process of thinking, how man takes the
    • education, the being with whom we find ourselves confronted is the
    • ‘imagination;’ to have shown also how that which finds
    • of ideas. He finds the way to an artistic apprehension of man; to an
  • Title: Education: Lecture V: The Emancipation of the Will in the Human Organism
    Matching lines:
    • Greek find all that was living in the word, in the raging wind,
    • humanity; they show us how the mood which finds expression to-day as
    • have to find to-day, however, are the means which will lead us to
  • Title: Education: Lecture VI: Walking, Speaking, Thinking
    Matching lines:
    • arms and hands. The whole organism finds its orientation. Learning to
    • remain in the horizontal position. The arms must also find their
    • shall find him suffering from all manner of metabolic diseases which
    • will often find it on the forehead in a child's drawings! There is as
  • Title: Education: Lecture VII: The Rhythmic System, Sleeping and Waking, Imitation
    Matching lines:
    • we have to find the right way to approach them. This way is found if
    • better to-day if, instead of trying to find out from books how to revive
    • find the spirit if we truly understand the material world, and if we
    • have some comprehension of the spirit we find, not a materialized
    • to find a path of ascent and not be led to its downfall, we need the reality
  • Title: Education: Lecture VIII: Reading, Writing and Nature Study
    Matching lines:
    • always be living and vital. We shall find that when he has passed the
    • curious about many things but we shall find that he is no longer
    • I say to the child: The root of such and such a plant is trying to find
    • some roots cannot find any soil but only decaying earth, then the result
    • which one finds on the bark of a tree, a parasite.
    • on its surface with the varied plant-life we find in the different regions.
    • “science,” the dead knowledge which we so often find
    • enabled in a living way to find his own place in Nature and in
    • forms of animal life, and there we find creatures which are wholly a
    • the lowest animals, then, we find at an elementary stage, the
    • grouped round the fishes, we find a one-sided development of the
    • one-sided development we find in the limbs of the ape. In short, we
    • digestion. In many forms of animal life, birds for instance, we find
    • will then enable him to become efficient in life and to find his
    • he will be able to find his own way and place in the world through
    • object of education is to enable the human being to find his way through
  • Title: Education: Lecture IX: Arithmetic, Geometry, History
    Matching lines:
    • complete; he himself must find out how to complete it. In this way we
    • pondered over some problem in the evening without finding a solution.
    • restless but suddenly finds that the solution has come to him
    • from the whole to the parts. Then we shall easily find the other
    • pass on to the separate parts; later, we find our way to the ordinary
    • easily find our way further. Thus, once more, in multiplication
    • has a fertile, inventive mind, he can find other ways and means of
  • Title: Education: Lecture X: Physics, Chemistry, Handwork, Language, Religion
    Matching lines:
    • lecture.) From the eleventh or twelfth year onwards we shall find
    • enable them to understand and find their right place in social life.
    • to full manhood and to help him to find his true place in the ranks of
    • of full manhood and on the other hand be able to find his true place in
    • religious deepening is still necessary if the human being is to find
  • Title: Education: Lecture XI: Memory, Temperaments, Bodily Culture and Art
    Matching lines:
    • teacher will find, if he observes accurately, that the latter child
    • really delightful at the Waldorf School to find a kind of competition
    • child closely, we shall generally find that he walks too much on his
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Erster Vortrag
    Matching lines:
    • finden.
    • Mädchen beieinanderfinden, in der gleichen Weise erzogen,
    • finden uns diesen vier Ästen der Zivilisation
    • anfängt, der empfindet eine unwiderstehliche
    • Kunst. Und der Mensch findet sich über diesen Abgrund
    • Aber er findet sich zu seinem Schaden über diesen Abgrund
    • finden, wie ein großer Teil der Zuhörerschaft
    • Streben kann nicht finden die Brücke über den Abgrund
    • finden zur übersinnlichen Erkenntnis. Das müssen wir
    • dazu gelangen wird, diesen Weg hinüber zu finden von der
    • wiederum die Möglichkeit finden, auch ebenso mit diesem
    • instinktiven Ursprung. Dann wird er finden, was gefunden
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Zweiter Vortrag
    Matching lines:
    • vornehm genug für das Pflanzenwachstum finden.
    • studieren, dann werden Sie eben finden, daß die
    • konnte keinen Zweck sehen, keinen Nutzen finden in der
    • griechischen Palästra war, dann findet man: Wunderbar sind
    • Chorreigentanz, der findet, daß man nicht besser heilend,
    • Erziehungsprinzipien finden — schon notwendig, sich
    • richtige Fragestellung zu finden für dasjenige, was als
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Dritter Vortrag
    Matching lines:
    • ursprüngliche Menschheitszivilisationen, so finden
    • zu uns als Lehrer und Erzieher gerechtfertigt finden;
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Vierter Vortrag
    Matching lines:
    • leiten. Und wir müssen die Wege finden, auch zur
    • heraus erziehen will, dann empfindet man, wie wenig weit die
    • sich selber fühlen und empfinden als Mensch, wenn man nun
    • darüber, wie man einen Haufen Menschenknochen findet und
    • Lebenden stammt. Wenn Sie einen Leichnam finden, so werden Sie
    • Unterschätzen wir nicht die Empfindungen, von denen der
    • seiner Umgebung hineinfindet in das Denken, indem aus dem
    • Abschluß findet, in welchem das Fühlen sich
    • in meinen Büchern genauer beschrieben finden, sich
    • Wesenhafte. Wir sehen, wie er den Weg hineinfindet zum
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Fünfter Vortrag
    Matching lines:
    • finden von dem Geiste des Menschen hinein in seine intimsten
    • Logos». Bei alledem, was der Mensch heute empfindet bei
    • für das, was man als Erziehungsimpulse empfinden
    • die sich hinstellte, wenn man sie ehrlich empfindet, wie ein
    • findet, liegt der ganze Umschwung des Zeitalters des 16., 17.
    • Bacosehen Sinne das Wort als ein Idol empfindet, das tritt
    • Comenius finden. Dasjenige aber, was wir heute finden
    • Realität finden. Denn mit abstrakten Grundsätzen, mit
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Sechster Vortrag
    Matching lines:
    • finden, den eigenen Organismus in die Raumrichtungen der Welt
    • denkenden Menschen erscheint, das Kind empfindet das, was
    • Empfindungen, die das Kind fühlt, aufnimmt, innerlich
    • Unsere Mütter, bisweilen unsere Väter auch, finden es
    • Zeichnungen finden den zeichnen sie manchmal auf die Stirne
    • fühlen und empfinden, wenn ich mich so ausdrücken
    • der Haltung, in der ganzen Empfindung des Menschen ausspricht,
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Siebenter Vortrag
    Matching lines:
    • erst die Brücke, den Übergang dazu finden.
    • Diese Brücke, diesen Übergang findet man, wenn man
    • finden, daß unorganische, das heißt, nicht aus
    • Empfindung für die Wahrheit hält. Und wir entwickeln
    • in richtiger Weise die Empfindung für die Schönheit,
    • wenn wir als schön dasjenige empfinden und fühlen,
    • empfinden das Gute dann in der richtigen Weise, so
    • Harmonie befindlich durchschauen müssen. Wir müssen
    • richtig zu ergreifen, so findet man den Geist; versteht man im
    • Spirituellen etwas vom Geiste, so findet man nicht eine
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Achter Vortrag
    Matching lines:
    • Geistig-seelisches empfindest, das Göttliche in dir
    • zu finden. Die Initiationswissenschaft aber schult die
    • Weise fühlen. Hatte er früher wenig Empfindung von
    • seinem Körper, um so mehr Empfindung von seinem
    • Erden findet, auch in den Sternen findet; jene Epoche, in der
    • heute vielfach nicht mehr den Christus zu finden, den Gott in
    • Kosmos zu finden, sondern viele finden nur noch den Menschen
    • das Wesen finden, dessen physisches Reich der ganze Kosmos ist,
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Neunter Vortrag
    Matching lines:
    • Eurythmie sind genau die dem Empfinden entsprechenden
    • nun an, die Wurzel, die an der Pflanze wachsen will, finde
    • nicht recht den Boden, sie findet nur
    • eine Pflanze, welche nicht recht den Boden findet, keine
    • findet, zum Pilz entwickelt, wenn das sich einpflanzen kann in
    • an der Oberfläche der Bäume findet, ein Parasit.
    • Pflanzen sind. Und man findet von der Pflanzenkunde den
    • Tiere finden, die gewissermaßen nur ein einfacher
    • Haupt des Menschen betrachten, finden wir also in der Tierwelt
    • Brustorganisation betrachten, finden wir die Tierart, die um
    • Ganzes harmonisch eingegliedert ist: dann kann man finden, wie
    • Begriffen lebendig durch das Leben findet; daß er dadurch,
    • Willensstärke seinen Weg durch die Welt findet.
    • findet. Aus dem Fühlen, das wir entwickelt haben vom
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Zehnter Vortrag
    Matching lines:
    • auszubilden. Der Lehrer muß dazu Erfindungsgabe
    • hat: bewegliches, erfindungsreiches Denken, das ist das,
    • erfindungsreiches, bewegliches Denken eine Zeitlang solche
    • dann versuche er den Ubergang zu finden, indem er die Figur
    • von dieser Figur den Übergang dazu zu finden, diese
    • Hände empfinden, die zehn Finger. Dieses Empfinden ist
    • leicht jenen anderen Übergang zum Zählen finden
    • Weg wiederum zurückfinden zu dem gewöhnlichen
    • kann ja, wenn man erfinderisch ist, auch noch andere Mittel
    • finden, aber ich will nur das Prinzip andeuten, daß er nun
    • Unpädagogische dieser Sache nicht empfindet, der weiß
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Elfter Vortrag
    Matching lines:
    • seinen Vorstellungen, in seinen Empfindungen keinen Unterschied
    • Kunstunterricht. Aber wir finden das Kind vom elften oder
    • Möglichkeit findet, im rechten Momente überzugehen
    • außerordentlich empfindlich ist, wenn, sagen wir,
    • befolgen, daß wir die Möglichkeit finden, den
    • Lebensjahr finden, um nun auch den ganz und gar nur instinktiv
    • alle Empfindungen in dasjenige, was für Erwachsene
    • Empfinden auf den richtigen Weg bringt. Überhaupt ist die
    • Weltempfindung religiös vertiefen kann.
    • was das Weltempfinden wiederum religiös vertiefen
    • Göttliche, das müssen wir in Dankbarkeit empfinden,
    • Weltempfinden Durchsetzendes. Man bereitet das Kind im
    • Sonntäglich findet für diese Kinder, die diesem
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Zwölfter Vortrag
    Matching lines:
    • Klasse finden können. Und das setzen wir uns gerade durch
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Dreizehnter Vortrag
    Matching lines:
    • hinzufindet bei der Zubereitung von Spielsachen.
    • eigenen Erfindung sich hingeben dürfen, dasjenige, was
    • Empfindung wirken durch unsere Autorität und — ich
    • bloß auf Gefühl und Empfindung wirkt. Das ist
    • ganzer Mensch fühlen und empfinden lernt. Er kann sich
    • nicht als ganzer Mensch empfinden, wenn er das Unglück
    • eben nur auf Empfindung und Gefühl wirkt. Kommt man mit
    • Kindererziehung Verwendung finden kann, deshalb haben wir die
    • sondern wenn man findet, daß die Kinder ins Malen in
    • finden hier bei den Figuren überall rückwärts
    • finden dann angeschrieben, welche Grundfarbe dem
    • die er vollführt, den Raum zuerst empfindet, die
    • gymnastische Übungen finden kann. Der Raum ist nach
    • Und findet man auf diese Weise den Raum, dann findet man die
    • für die anderen Zweige des Lebens finden. Man wird nicht
    • etwas Besonderes für den Unterricht erfinden, sondern das
    • stattfinden. Und bei einer größeren Anzahl solcher
    • fortwährend Neues finden. Neues für sich, Neues
    • geben lassen können, man wird überall finden:
    • erziehen. Deshalb durfte das Gefühl, die Empfindung da
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung: Abschiedsansprache: Vierzehnter Vortrag
    Matching lines:
    • Dasjenige, was ich als Dank empfinde für das Komitee,
    • kann man finden, daß die Leute zunächst ein
    • praktische Auswirkung der Anthroposophie stattfindet, wie
    • finden glaubt, nun irgend etwas in die Schule hineinzutragen,
    • nur in lateinischer Sprache zu finden sei.
    • Ähnliche Übergänge finden sich früher oder
    • Übergang stattfindet von der Verstandes- oder
    • internationales Verständigungsmittel zu finden, ein
    • Mensch findet, ein Verständigungsmittel, welches gleichsam
    • des Menschen über die Sprache hinweg finden.
    • Erde hin eigentlich finden kann.



The Rudolf Steiner Archive is maintained by:
The e.Librarian: elibrarian@elib.com