[RSArchive Icon] Rudolf Steiner Archive Home  Version 2.5.4
 [ [Table of Contents] | Search ]


[Spacing]
Searching Rudolf Steiner Lectures by GA number (GA0346)
Matches

You may select a new search term and repeat your search. Searches are not case sensitive, and you can use regular expressions in your queries.


Enter your search term:
by: title, keyword, or context
   


   Query type: 
    Query was: wesen
  

Here are the matching lines in their respective documents. Select one of the highlighted words in the matching lines below to jump to that point in the document.

  • Title: Apokalypse: Vortrag I
    Matching lines:
    • zu demjenigen, was die göttliche Wesenheit der Welt
    • priesterliches Wirken geht. Das, was anwesend ist im
    • der Zeiten in der Menschheitsentwickelung auf Erden gewesen
    • Mysterien, es gab ein halbneues Mysterienwesen, und wir stehen
    • jetzt am Ausgangspunkt eines neuen Mysterienwesens. Vier
    • können wir sagen: Das Wesentliche der alten Mysterien war
    • der Mysterien unmittelbar von Wesen zu Wesen mit den
    • verkehren miteinander, Wesen mit Wesen, so verkehrten in jenen
    • und nicht mehr in ihrer eigenen Wesenheit herunterstiegen in
    • andere Weise gesucht. Es wurde namentlich das innere Wesen
    • Mysterien trat an die Stelle der Anwesenheit der Götter in
    • innerlichen Wesenheit des Lautes geht. Denn in der Zeit der
  • Title: Apokalypse: Vortrag II
    Matching lines:
    • Bewußtsein von der Anwesenheit der Götter und der
    • Menschenwesenheit, dazurechnen, so daß eigentlich die zwei
    • Wesenheit - wie er sagt: wissenschaftlich denkt -, ist ja
    • Name alle Laute umfaßt, der gewesen ist im Anfang, der ist
    • Sich-Offenbaren der Kräfte und Substanzen und Wesenheiten
    • allen Wesen in sich selbst aufkeimen, sprossen, wachsen, sich
    • sagen: Jetzt weiß ich, wie Wesen in der Welt entstehen,
    • wie Wesen in der Welt sterben. - Denn die aufsteigenden und die
    • WasserMenschenwesen. Eins fühlte er sich da mit allem, was
    • Bewußtseins gewesen. Nur in den älteren Zeiten der
    • aber nicht mehr selbst anwesend war. Aber man kann nicht mit
    • von Luftwesenheiten, das heißt, ohne daß Geistigkeit
    • anwesend ist. Es gibt nirgends ein gestaltetes Materielles, in
    • das, was Ihr tut, in das Wesenlose verrinnen und nur eine Art
    • von Störung gewesen sein in der jetzigen Evolution des
    • Man erlebte sie als die Anwesenheit der Götter, die da
    • verstand man in der zweiten Mysterienepoche die Anwesenheit der
    • in ihm anwesend wurde die Gottheit. Sie hatten das Kultwort
    • menschliches Kultwort war, in dem anwesend wurde die
    • Wesenheit. Aber dieses eine enthält einen reichen Inhalt.
  • Title: Apokalypse: Vortrag III
    Matching lines:
    • ist in demjenigen Glied der menschlichen Wesenheit, welches
    • Wesenheiten - durch alles dasjenige, was der Priester
    • die Christengemeinschaft zum Träger eines wesentlichen
    • die Laute durch die Numerierung ihre Wesenheit überhaupt
    • Wesenheit ist, weil er ein Göttliches ist, ein
    • übersinnlich Wesenhaftes. Und schauen wir uns diesen
    • brauchen nur darauf hinzuschauen, wie die menschliche Wesenheit
    • wird die menschliche Wesenheit werden, indem sie sich
    • aufnimmt und mit seinem ganzen Wesen vereint, bis er dereinst
    • Mysterium von Golgatha. Wir haben jene Wesenheit, die in Jesus
    • da die Wesenheit als Gott, die der Mensch als Mensch am Ende
    • verschiedene Zeiten und nicht Wesen verschiedener Zeiten
    • daß die Laute übersinnliche Wesenheiten sind,
    • daß Alpha der Mensch als übersinnliche Wesenheit an
    • göttlich-geistige Wesenheiten, und unsere trivialen
    • Menschheit einstmals göttlich-geistige Wesenheiten waren.
    • göttlich-geistigen Wesenheiten. Götter waren die
    • die ahrimanischen Wesenheiten stecken auf dämonische Art
    • verlassen, ahrimanische Wesenheiten sind eingezogen. Und wenn
    • seine eigene Ich-Wesenheit zu sehen, was in dem Brief steht.
  • Title: Apokalypse: Vortrag IV
    Matching lines:
    • liegt durchaus im Wesen des Mysteriums und in der Art, wie man
    • Briefschreiber aufgefaßt wird. Denn im Wesen des
    • moderne Verständnis sogleich stolpern muß. Wesentlich
    • vollzieht, dann müsse der Gott am Altar anwesend sein.
    • ist eine Auseinandersetzung, die tief in altes Mysterienwesen
    • allem Mysterienwesen die Vorstellung, daß der Mensch ein
    • Wesen ist, das die Gottheit mit umspannt, eigentlich der
    • altem Mysterienwesen. Aber sie muß schließlich
    • übersinnlichen Angelos-Wesenheit ist. So daß also
    • erfaßt fühlt von einem höheren Wesen als es der
    • eine Erscheinung des gewaltigen Sonnenwesens. Hinstreben zu ihm
    • durchdrungen war von der Anwesenheit göttlich-geistiger
    • wesentlichen die lebendige menschliche Ausgestaltung der
    • wesentlichste Symbol des Kultus in den sieben Leuchtern zu
    • Sardes war herausentwickelt aus einem Mysterienwesen, das in
    • tief der Apokalypseschreiber noch im alten Mysterienwesen
    • wesentlichen nicht unterscheiden die spätere Zeit von der
    • alte Mysterienwesen der jeweiligen Völker.
    • der Apokalypse war sich klar darüber gewesen: Würde
    • Zeit auch der Fall gewesen. Heute ist es sogar stiller; in
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Apokalypse: Vortrag V
    Matching lines:
    • der Mensch wußte: Ich bin auch ein geistiges Wesen
    • gewesen, bevor ich ein Kind geworden bin. - Diese Art von
    • Geruchsnerven, die hineintragen in das Wesen des Hundes den
    • hervor: Wenn wir zu niederen Wesen heruntersteigen, kommen wir
    • schließlich die Wesen der Welt anderes als das, was die
    • SternenwesenEmpfindung hereinzutragen in die Gegenwart. Es
    • einsehen: Der Christus ist ein Sonnenwesen. - Das wird aber am
  • Title: Apokalypse: Vortrag VI
    Matching lines:
    • stellen, wie ja im Laute Elemente des gestaltenden und wesenden
    • Anwesenheit desjenigen, was von dem Welteninhalt in diesem
    • der Vier, man hat erlebt das geschlossene Wesen der Drei, das
    • offene Wesen der Vier, das mit dem Menschen verwandte Wesen der
    • Daß es auch im Menschenseelenwesen eine richtige
    • Zahlengeheimnis, so wie es in allen Wesen und Vorgängen
    • stehenden höheren Wesen aus einer höheren
    • Unser Zeitalter ist im wesentlichen dazu da, den Menschen auf
  • Title: Apokalypse: Vortrag VII
    Matching lines:
    • göttliche Wesenheit; und er hat neben diesen großen
    • göttliches Wesen zu sehen oder nicht? - Und er beantwortet
    • unmittelbar göttliches Wesen sah, der in dem Christus den
    • gerader Linie gehende Entwickelung vor, in die im wesentlichen
    • jenes Mysterienwesen, das nichts weiß vom Sohn: die
    • es nicht im Darwinismus noch so gewesen, daß, indem
    • «Wesen des Christentums»; Sie können in diesem
    • Vaternamen hinsetzen, denn Harnacks «Wesen des
    • Wesen nach schon dasjenige, was - ich möchte es mit einem
    • Christentums, wie es der Fall gewesen wäre, wenn Julian
  • Title: Apokalypse: Vortrag VIII
    Matching lines:
    • daß Christus das Wesen ist, das aus der Sonne kommt, und
    • Geistwesen und nur behielten die Anschauung von der Sonne im
    • Planeten gewissermaßen eine Versammlung von Wesenheiten.
    • Wesenheiten. Wir müssen sagen, die Erde ist bestimmt, die
    • durchaus zeigt, wie seine Wesen ganz anderer Art sind. Wir
    • kommen ja mit diesen Wesenheiten zusammen, wenn wir unser Karma
    • uns diese Gesamtheit der Wesen vorstellen, die walten im
    • geistigen Wesenheiten, die man die Intelligenzen der Planeten,
    • Mysterien, in denen sie wesenhaft bei wichtigen Angelegenheiten
    • anwesend sind, ihre Schlüsselzeichen, und der
    • hinaufschaute zu dem Christus als einem Sonnenwesen, als einem
    • kosmischen Wesen, die wiederum etwas wußte von den
    • auseinanderliegender Welten, nicht bloß die Wesenheiten
    • widerspenstigen Wesenheiten wie den Sonnendämon Sorat, der
    • andere geistige Wesenheiten - um Michael wie in einer
    • diejenige Wesenheit, von der sie besessen sind. Man wird
  • Title: Apokalypse: Vortrag IX
    Matching lines:
    • Elementen zusammengetragen haben, um hinter das Wesen der
    • aber eine Offenbarung, welche sich wesentlich unterscheidet von
    • Entwickelung die Tat von Golgatha das Wesentliche ist und
    • weitere Taten zu diesem Wesentlichen hinzukommen müssen.
    • das Wesentliche ist, daß ein realer Zusammenhang mit dem
    • wesentlichen nur darauf ankäme, daß der Christus
    • hätte. Das ist aber nicht das Wesentliche. Das Wesentliche
    • Impressionen von Christus und seiner Wesenheit erhalten
    • gibt die Anwesenheit des Christus, der weiterwirkt in der
    • von den göttlich-geistigen Wesenheiten. Das bedeutet,
    • gegenüber den alten Mysterienlehren ein wesentlich Neues
    • her in der Welt Veranlagte in seiner geistigen Wesenheit
    • wirkende göttliche Wesenheit. Der Initiierte der alten
    • dagewesen in der Erde. Nun bleibt er da. Er hat seine Tat auf
    • Initiat setzt sich in Verbindung mit dem Geistwesen der Welt
    • sündenhaftes Wesen geworden ist, daß er sich mit der
    • Erde diesen Nordpol beschreiben und ihn als etwas Wesentliches
    • Untergang des mit Hilfe der Erde schaffenden Menschenwesens
    • Wesen, er ist Nerven-Sinnes-Mensch, er ist rhythmischer Mensch
  • Title: Apokalypse: Vortrag X
    Matching lines:
    • Bauen des Menschenwesens und der Kulturerscheinungen von unten
    • gewesen, alle diese Einzelheiten, die wir wiederfinden in
    • gewissermaßen in drei Wesenhaftigkeiten gliedert, so
    • den Wesenheiten der Welt sendend und schöpferisch und
    • Selbst seines Menschenwesens mit einem Namen bezeichnete, in
    • Wesen, das diesen Namen versteht, eins wird mit uns selbst, in
    • unser eigenes Selbst einzieht, dann wird in uns dieses Wesen
    • Dinge, die mit seinem Wesen zusammenhängen, die versteht
    • in uns, in unserem eigenen Wesen dieses Licht wird, gibt die
    • Einsicht der Christus-Wesenheit in uns selbst. Sie wird eine
    • Mysteriums von Golgatha ist. Dieses Wesen, das durch das
    • Mysterium von Golgatha gegangen ist, dieses Wesen, das in uns
    • begreifen, dieses Wesen trägt ein Kleid, das mit Blut, mit
    • dritte Form. Was ist denn das Wesen eines Königs, das
    • Wesen eines Herrn?
    • wirklichen inneren Wesensbedeutung, so kommen wir darauf, was
    • überhaupt in der Welt ausersehen ist, einem anderen Wesen
    • auch dem Christus in seinem eigenen Wesen, in seiner eigenen
    • Welt herabkommendes Wesen ist. Aber die Menschen müssen
  • Title: Apokalypse: Vortrag XI
    Matching lines:
    • des irdischen Menschenwesens durch diese geistigen Welten. Nun
    • Wesenheiten da, die gut sind und solche, die böse sind.
    • Jubelgeschrei derjenigen Wesen ansieht, welche im Grunde
    • Wesenheiten wollen die ganze Evolution auf einem ganz anderen
    • des Satans. In Satan haben wir ein ganz hohes Wesen, welches
    • weil sie für ein Wesen, das in der Hierarchie der
    • wäre. - Nur bei Wesen, die in der Hierarchie der Archai
    • Wesenheiten.
  • Title: Apokalypse: Vortrag XII
    Matching lines:
    • objektiv mit der Wesenheit des Christus zusammenhängt. Es
    • Erdoberfläche ja endgültig wesentlich umgestaltet
    • wesentlich andere Formen hatte, als die späteren sind.
    • wesentlichen schon in seinen Formen blieb, er war etwas
    • Geistiges, wie gefühlt wird im Lüfte-Wolken-Wesen, im
    • luft-wässrigen Wesen das göttlich-geistige
    • Sehen Sie, der Mensch ist in diesem Zeitalter so gewesen,
    • alle Wesen, die zur Sonne gehörten. In der dritten Zeit
    • erfaßten, der Christus als das Sonnenwesen angesehen, das
    • gekommen ist, durchaus zu Recht als ein männliches Wesen
    • Christus als männliches Wesen in der Sonne sahen, sie
    • sahen vorher in der Sonne ein weibliches Wesen. Das ist der
    • eines Knäbleins, das dieselbe Wesenheit ist, die dann
    • daß alles das, was seine frühere Natur gewesen war,
    • nun eine andere wird. Früher war er ja im wesentlichen auf
    • der sich sprudelnd in der unteren Hälfte des Sonnenwesens
    • Sonnenwesen fühlte der Mensch den Ursprung dessen, was im
    • seelisches und geistiges Wesen gab. Die nächste Phase, wie
    • man die Sonne später gesehen hat, würde diese gewesen
    • zugleich ein ätherisches Schauen der Christus-Wesenheit
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Apokalypse: Vortrag XIII
    Matching lines:
    • Jahre 1843/44 handelte im wesentlichen Ahriman. Der stellte die
    • Wesenheit des Menschen bis zum zwanzigsten Lebensjahr. Denn
    • wesentlich teil. Wir sehen dann auch das Zeitalter, wo nach und
    • gleichgültig gewesen, ob das oder jenes gefunden worden
    • einmal im Besitz von Kuno Fischer gewesen, und der hatte
    • nur ein Wunder gewesen, daß der Brief sich trotzdem
    • wissen, was ihre wesentlichsten Eigenschaften und was ihre
    • wesentlichsten Auswirkungen sind. Ein Drittel der Menschen, so
    • unsere Zeit wesentlich und fruchtbar ist.
  • Title: Apokalypse: Vortrag XIV
    Matching lines:
    • dreigespaltenes Wesen wird - in der Art, wie ich es in den
    • Menschenwesen ist in der Form des physischen Wesens gerade eine
    • daß wir schon im Menschenwesen zwar den Geist tragen, aber
    • menschlichen Wesenheit verschiedenen Welten an. Und Sie, meine
    • lieben Freunde, indem Sie ja doch wirken wollen auf das Wesen
    • müssen eine Hindeutung auf das, was im Wesen des Menschen
    • auch die Glieder der menschlichen Wesenheit nicht
    • elementarischen Wesen dem Menschen etwas gegeben hat auf Erden,
  • Title: Apokalypse: Vortrag XV
    Matching lines:
    • früheren Inkarnation da war, sondern das Wesentliche ist
    • wesentlich dickere als im Sommer, die nicht einfach in eine
    • seiner tiefsten Wesenheit erfassen, so kommen wir darauf,
    • Wesenheit nach, insofern es das All des Menschen ist, aus
    • wir einfach dazu, uns zu sagen: Das Grundwesen der Welt ist als
    • Liebewesenheit.
    • Erscheinung gelangende innerlich wesentliche Liebe. Wesentlich,
    • weil wir es zu tun haben mit all den Wesenheiten der
    • äußere Schein der Wesen ist Liebe, und der
    • Menschen im wesentlichen angeht, aber eben eine
    • Welt waltenden wesenhaften Ingredienzien herausgeholt ist. Je
  • Title: Apokalypse: Vorbesprechung
    Matching lines:
    • das Wesentliche für die Bewegung ist die Intensität
    • ist denn vorher die Möglichkeit gewesen vor 6000 Menschen
    • Möglichkeit gewesen, in einer Zeitschrift über solche
    • gewesen bei Sektierern, großen oder kleinen Sekten, die im
    • geistigem Boden von geistigen Wesenheiten gestiftet in
  • Title: Apokalypse: Vortrag XVI
    Matching lines:
    • das menschlich Wesenhafte ebenso an die Sternenwelt
    • Wesenheit sowohl an dem Kristallhimmel wie am Fixstern- und
    • mit dem Wesen der Erde verbunden wurden. Er hat den Weg
    • denkt: Wie sind die Leute damals kleingeistig gewesen. Aber -
    • Zusammenhänge des Kometenwesens mit dem irdischen Wesen
  • Title: Apokalypse: Vortrag XVII
    Matching lines:
    • Diese verschiedenen Stadien werden uns durch das innere Wesen
    • wesentlichen eine Art Spiegelbild der äußeren Natur
    • Menschenwesenheit versetzen, wie der Apokalyptiker ist,
    • einer solchen Menschenwesenheit aneignen, und diese
    • Wesen leben, die die Diener sind der Seraphim, der Cherubim und
    • wo wir nur ahnen, daß dahinter Wesenheiten sind. Wir
    • gewahren höchstens Elementarwesenhaftes, aber wir sehen in
    • diesen Elementarwesenheiten gewissermaßen die
    • Wirkungsorgane von starken, bedeutsamen, erhabenen Wesenheiten.
    • treten herein in diese Wesenheiten, und wir kommen, indem wir
    • daß diese Wesen Kyriotetes, Dynameis, Exusiai sich
    • allmählich immer mehr in ihrer eigenen Wesenheit
    • hinlagern, sondern der eigentliche Ausdruck des Wesenhaften
    • sind, das in der zweiten Hierarchie in den Elementarwesen wirkt
    • im Weltenall wirkt, so zu erkennen, daß diese Wesenheiten
    • der Sterne. Die Sternenwelt hat sich uns in die Wesenheiten der
    • Angeloi, Archangeloi, Archai. Diese Wesenheiten kann man in
    • seelisch-geistigen Elemente eingewoben sind, in die Wesenheit
    • Flügel von den Wesenheiten der zweiten Hierarchie sind,
    • kommen wir hinaus in die geistige Welt. Die ersten Wesenheiten,
    • Maximum number of matches per file exceeded.
  • Title: Apokalypse: Vortrag XVIII
    Matching lines:
    • sondern wo die satanische Macht auch Wesen aus dem Gebiete der
    • Wesen aus der Hierarchie der Angeloi und namentlich der
    • einfach sein Wesen nachgerissen wird von seinem Intellekt, bei
    • ganz loslösen kann von den Wesenheiten, die seine
    • durchgehende Schöpferwesen der Evolution darstellt, und
    • anzuschließen hat an dasjenige Wesen, das ihn geleitet
    • Erkenntnis, dies zu wissen. Denn das Wesentliche ist, wie der
    • als diejenige Wesenschaft innerhalb der Ecclesia, über



The Rudolf Steiner Archive is maintained by:
The e.Librarian: elibrarian@elib.com