[RSArchive Icon]
Rudolf Steiner Archive Section Name Rudolf Steiner Archive & e.Lib



Highlight Words

Aus der Akasha-Forschung. Das Fuenfte Evangelium

Online seit: 6th November, 2007

EINLEITENDE WORTE

Die in den Jahren 1913 und 1914 an verschiedenen Orten gehaltenen Vorträge über das Fünfte Evangelium nehmen unter den Mitteilungen des Geistesforschers eine ganz besondere Stelle ein. Rudolf Steiner selber spricht aus, welche Überwindung es ihn gekostet hat, über diese Inhalte zu sprechen. Er tat es aus einer tiefsten Verantwortung und Verpflichtung heraus gegenüber demjenigen, was sich in unserer Zeit vorbereiten muß und im Bewußtsein der größten Notwendigkeit, daß solche Tatsachen gerade jetzt in die Erdenentwickelung einfließen.

Rudolf Steiner verschweigt nicht die Mühe und die besonderen Schwierigkeiten, Bilder, die sich auf das Christentum beziehen, aus der Akasha-Chronik zu erschließen. Die geistige Forschung über das Fünfte Evangelium ist ihm besonders teuer. Er hat das schwere Opfer dieser Mitteilungen gebracht, obwohl ihm bereits der Haß der Gegner entgegenschlug, als etwas von dem Geheimnis der beiden Jesus-knaben — das ja auch zum Fünften Evangelium gehört — in die Öffentlichkeit gedrungen war.

Als am 20. September 1913, in entscheidender Weltenstunde, der Grundstein zum ersten Goetheanum gelegt wurde, gab Rudolf Steiner den Inhalten dieser Vorträge die Bezeichnung des Fünften Evangeliums. Auf die Grundsteinlegung folgten Mitteilungen über das Fünfte Evangelium in Oslo und in mehreren anderen Städten. Die zwei darüber in Köln gehaltenen Vorträge erschienen noch zu Lebzeiten Rudolf Steiners in Zyklenform unter dem Titel «Das Mysterium von Golgatha».

Frau Marie Steiner hatte sich kurz vor ihrem Tode entschlossen, den in Kristiania gehaltenen Zyklus in ihrem Selbstverlag herauszugeben. Dies entsprang ihrer Einsicht und Überzeugung, daß die heutige Zeit geradezu herausfordert, diese Mitteilungen einem weiteren Kreise suchender Menschen zugänglich zu machen und anzuvertrauen. Mögen sie die Geheimnisse des Fünften Evangeliums in der richtigen Weise behandeln, wie es Rudolf Steiner seinen Hörern ans Herz gelegt hat! E. W.




Zuletzt aktualisiert: 05-Oct-2019
Das Rudolf Steiner Archiv wird unterhalten von:
Der e.Librarian: elibrarian@elib.com
[Spacing]